Kommissionen

Der Deutsche Sozialgerichtstag gliedert sich in Fachkommissionen, die folgende Fachgebiete abdecken und über die Geschäftsstelle des DSGT kontaktiert werden können:

Kommission SGB II
Vorsitzender: Gerd Goldmann, Niedersächsischer Landkreistag, Hannover,
Stellv. Vorsitzende: Amélie Schummer, Fachbereich Sozialpolitik beim Vorstand der IG Metall, Berlin

Kommission SGB III
Vorsitzende: Vorsitzende Richterin am Bundessozialgericht Dr. Elke Roos, Bundessozialgericht, Kassel

Kommission SGB XII
Vorsitzender: Präsident des Sozialgerichts Dr. Stephan Gutzler, LL.M., Sozialgericht Mainz

Kommission SGB V (einschließlich Vertragsarztrecht)
Vorsitzender: Vorsitzender Richter am Landessozialgericht a.D. Ulrich Knispel

Kommission SGB VI
Vorsitzender: Richter am Bundessozialgericht Dr. Christian Mecke, Bundessozialgericht, Kassel

Kommission SGB VII
Vorsitzender: Richter am Landessozialgericht Dr. Oliver Schur, Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen, Celle

Kommission SGB VIII
Vorsitzender: Martin Isermeyer, Fachbereichsleiter Kinder- und Jugendhilfe, ejf gemeinnützige AG Berlin

Kommission SER/SGB IX
Vorsitzender: Prof. Dr. Torsten Schaumberg, Hochschule Nordhausen, Fachbereich Wirtschaft und Sozialwissenschaft

Kommission SGB XI
Vorsitzender: Dr. med. Joachim Dimmek, Leitender Arzt, Knappschaft Bahn See, Hamm

Kommission Verfahrensrecht
Vorsitzende: Richterin am Sozialgericht Susanne Weßler-Hoth, Sozialgericht Frankfurt am Main

Kommission Ethik im sozialrechtlichen Verfahren
Vorsitzende: Präsident des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen Martin Löns, Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen, Essen
und Vorsitzender Richter am Landessozialgericht a.D. Michael Wolff-Dellen

Diese Kommissionen, die ein Kernelement des Deutschen Sozialgerichtstages e.V. bilden, setzen sich aus Experten und Expertinnen der verschiedenen Sozialrechtsgebiete aus allen mit dem Sozialrecht befassten Professionen zusammen und sind auf Dauer angelegt. Die Kommissionen gewährleisten eine kontinuierliche fachlich-inhaltliche Arbeit zwischen den Bundestagungen. Zu den Aufgaben der Kommissionen gehört die Vorbereitung und inhaltliche Gestaltung der alle zwei Jahre stattfindenden Sozialgerichtstage. Darüber hinaus begleiten sie durch Erarbeitung von Stellungnahmen zu Gesetzesentwürfen die aktuelle Rechtsentwicklung auf dem Gebiet des Sozialrechts und bereiten Stellungnahmen in Verfahren vor dem BVerfG vor, an denen der DSGT als sachkundiger Dritter beteiligt wird. Die Kommissionen veranstalten in eigener Zuständigkeit zwischen den Bundestagungen Workshops und Fachtage. Ihre Vorsitzenden treten gelegentlich auf Klausurtagungen mit den Mitgliedern des DSGT-Vorstandes zusammen. Die Fachkommissionen des DSGT bieten den Mitgliedern des Deutschen Sozialgerichtstages e.V. eine hervorragende Möglichkeit zum vertieften Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit anderen Fachleuten. Der DSGT realisiert damit auch seinen satzungsmäßigen Auftrag zur Fortbildung. Die Kommissionen stehen allen Mitgliedern offen.