Bundestagung

9. Deutscher Sozialgerichtstag

am 7. und 8. November 2024 in Kassel

»Neue Zeiten – Neues Sozialrecht«

Am 7. und 8. November 2024 findet der 9. Deutsche Sozialgerichtstag in Kassel statt. Er steht unter dem Generalthema: „Neue Zeiten – Neues Sozialrecht“. Unser Fokus: die gesellschaftlichen Entwicklungen unserer Zeit und ihre Bedeutung für den Sozialstaat. Zum Auftakt zeichnet Andreas Reckwitz, einer der führenden Gesellschaftsdiagnostiker der Gegenwart, in seiner Festrede die soziologischen und kulturwissenschaftlichen Linien dieser Entwicklungen. Für seine Analyse „Die Gesellschaft der Singularitäten“ ist er 2019 mit dem Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft ausgezeichnet worden.

Auf dieser Grundlage diskutieren und beraten die Kommissionen SGB II, SGB III, SGB V (einschließlich Vertragsarztrecht), SGB VI, SGB VII, SGB VIII, SGB IX und XIV, SGB XI, SGB XII sowie die Kommissionen Verfahrensrecht und Ethik in kleinen Arbeitsgruppen aktuelle Themen und Handlungsbedarfe im Sozialrecht. Den Schlusspunkt der Bundestagung 2024 setzt unsere traditionelle Podiumsdiskussion

Die Tagung findet in den Räumen des Bundessozialgerichts statt. Am Abend des 7. November 2024 begrüßen wir alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem Empfang mit anschließendem Abendessenim Ständehaus in Kassel.

Unsere Präsidentin Miriam Meßling und der Vorstand freuen sich auf Ihre rege Teilnahme.

Weitere Informationen zur Tagung und zur Anmeldung folgen.