»Aktuelle Fragen der Psychotraumatologie«

Zeit16. Januar 2020, ab 12:30 Uhr
Moderation: Dr. jur. Oliver Schur, Richter am LSG Niedersachsen-Bremen, Celle
Veranstaltungsort: Bundessozialgericht, Graf-Bernadotte-Platz 5 · 34119 Kassel

Programm

12.30 Uhr
Begrüßung
Grußwort des Präsidenten des Bundessozialgerichts
Prof. Dr. jur. Rainer Schlegel, Kassel
Grußwort der Präsidentin des DSGT e.V.
Monika Paulat, Potsdam

Einführung
13.00 Uhr
Die neuen Diagnosekriterien nach DSM-V und ICD-11
Dr. med. Birgit Birschel, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Langenhagen
13.20 Uhr
PTBS und Erstschaden
– aus medizinischer Sicht
Dr. med. Matthias Fabra, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Psychotherapie, Sozialmedizin, Hamburg
13.40 Uhr
– aus juristischer Sicht
Prof. Dr. jur. Wolfgang Spellbrink, Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht
14.00 Uhr
Die psychoreaktive Störung – Unrichtig anerkannt oder Verschiebung der Wesensgrundlage?
Dr. phil. Utz Ullmann, Leitender Psychologe der Abteilung Medizinische Psychologie, BG Klinikum Bergmannstrost, Halle
14.20 Uhr
Diskussion, anschl. Kaffeepause
15.20 Uhr
Neurologisch-psychiatrische Funktionsbeeinträchtigungen und MdE-Bemessung
Claudia Drechsel-Schlund, Geschäftsführerin der Bezirksverwaltung Würzburg der BG für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege
15.40 Uhr
Verwertung und Verwertbarkeit neurologisch-psychiatrischer Gutachten
– aus Sicht eines Prozessbevollmächtigten
Thomas Kohlrausch, DGB Rechtsschutz GmbH, Centrum für Revision und Europäisches Recht, Kassel
16.00 Uhr
– aus richterlicher Sicht Prof. Dr. jur. Mathias Ulmer, Richter am LSG Sachsen-Anhalt, Halle
16.20 Uhr
Diskussion
17.00 Uhr
Schlussworte

Anmeldung Flyer