8. DSGT in Potsdam am 3. und 4. November 2022

8. Deutscher Sozialgerichtstag

am 3. und 4. November 2022 in Potsdam

Die Bundestagung 2022 steht unter dem Generalthema

»Sozialstaat in der Schieflage –
bleibt die Solidarität auf der Strecke?«

Wie immer steht auch auf dem 8. DSGT die Arbeit in den Kommissionen am Nachmittag des ersten Veranstaltungstages im Mittelpunkt. Über aktuelle sozialrechtliche und sozialpolitische Themen und über Zukunftsfragen in Zeiten großer Herausforderungen beraten die Kommissionen SGB II, SGB III, SGB V (einschließlich Vertragsarztrecht), SGB VI, SGB VII, SGB VIII, SER/SGB IX, SGB XI, SGB XII sowie die Kommissionen Verfahrensrecht und Ethik im sozialrechtlichen Verfahren.

Der zweite Kongresstag beginnt mit den Berichten aus den Kommissionen. Den Schlusspunkt der Bundestagung 2022 setzt die traditionelle Podiumsdiskussion. Die Gesamtleitung der Bundestagung liegt bei der Präsidentin des DSGT Monika Paulat.

KommissionThema
SGB II /SGB IIINeufokussierung der Arbeitsförderung und Transformation in der Grundsicherung für Arbeitsuchende zum Bürgergeld 
SGB VDas Für und Wider einer Beteiligung an Krankenhausbehandlungskosten bei eigenverantwortlicher Mitverursachung – Muss eine alte Debatte neu geführt werden? 
SGB VIErwerbsminderung: Absicherung im Mehr-Säulen-System und gelingende Teilhabe am Arbeitsleben 
SGB VIICOVID-19 als Versicherungsfall der gesetzlichen Unfallversicherung 
SGB VIIIDer Solidaritätsbeitrag von Familien in der Pandemie – Lehre für die Kinder- und Jugendhilfe in Krisenzeiten? 
SER/SGB IXGewaltschutz in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen – Theorie und Praxis im interdisziplinären Diskurs 
SGB XI– Pflegeversicherung in der Pandemie – Telefoninterviews und Rechtsprechung
– Der Pflegegrad als faktischer “ door opener “ für weitere Sozialleistungen 
SGB XII– Hilfe zur Pflege in der Pandemie – Alternativen zu abgeschotteten Pflegeeinrichtungen?
– Geflüchtete ukrainische Frührentner – Einordnung in das Sozialleistungssystem
– Grenzen der Solidarität – aktuelle verfassungsrechtliche Fragen des Asylbewerberleistungsrechts 
Verfahrensrecht     – Projekt: „Arbeits- und Sozialgerichte und Sozialverwaltung in der Pandemie“
– Aktuelle prozessuale Fragestellungen zum elektronischen Rechtsverkehr

1. Zimmerkontingent

Ein Zimmerkontingent im Kongresshotel Potsdam steht bis zum 29. September unter dem folgenden Link zur Verfügung. Zur Auswahl stehen Einzelzimmer (á 113,00 €) und Doppelzimmer Komfort in Einzelbelegung (á 128,00 €).

https://onepagebooking.com/hukg/allotments/9329?allotmentcode=8.

2. Kosten 

Die Teilnahme am Kongress kostet 199 Euro für Nichtmitglieder und 120 Euro für Mitglieder, die Teilnahme an der Abendveranstaltung kostet einheitlich 29 Euro.


Anmeldung